Archive for März 2010

Schornsteinfeger die 2.

Eine gute Freundin erzählte uns zum Thema Bezirksschornsteinfeger, dass es wohl eine gesetzliche Neuregelung gibt, die ein wenig an dem Monopol der Bezirksschornsteinfeger sägt. Das klingt erst einmal nach dem bekannten Satz „Konkurrenz belebt das Geschäft“. Doch wie ist es wirklich? (ohne Gewähr) Weiterlesen

Advertisements

Bezirksschornsteinfeger für den Bauantrag

Seit letzter Woche sind wir jetzt an der Vorbereitung des Bauantrags. Eine der zahlreichen Informationen, die dafür zusammengetragen werden müssen, sind die Kontaktdaten des Bezirksschornsteinfegers (BSM).

Tja, wie viele mag es davon in Brandenburg geben? Und wer ist davon für uns zuständig. Schwere Frage.  Zum Glück gibt’s aber eine Internetplattform des Landesinnungsverbands Brandenburg, auf der man mit drei Klicks bei den gewünschten Daten ist. TOP!

Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wo die nächsten Hydranten zur Wasserversorgung liegen. Dafür gibt’s leider „noch“ keine Online-Suche  😉

Versicherungen

Bei einigen Anbietern sind die notwendigen Bau-Versicherungen ( Bauleistung-, Bauherrenhaftpflicht und Feuerrohbauversicherung) bereits im Preis inklusive. Bei der Firma Roth leider nicht.So mussten wir uns darum kümmern.

Fairerweise muss man sagen, dass die Feuerrohbauversicherung bei den meisten Anbietern sowieso kostenlos ist, wenn man bei ihnen eine Wohngebäudeversicherung abschließt. Die Feuerrohbauversicherung geht sozusagen nach dem Einzug in die Gebäudeversicherung über.

Bleiben noch zwei Versicherungen. Und da können wir nur empfehlen die Angebote zu vergleichen. Die Spanne liegt bei gut 200 – 1000 €. Wobei man natürlich auch auf die Leistungen achten muss. Ebenso wie auf die Selbstbeteiligung, die nicht zu hoch sein sollte.

Wir haben das Thema heute abgeschlossen, so dass wir uns nun voll und ganz auf das kommende Gespräch zur Erstellung der Antragsunterlagen konzentrieren können.

Grunderwerbsteuer fällig

War unser Briefkasten doch in der letzten Woche relativ leer, so erwarteten uns am Samstag gleich zwei Briefe von der Finanzkasse Kyritz. Jeweils einen für die Bauherrin und einen für den Bauherren mit der Bitte doch jeweils die Hälfte der gesamten Grunderwerbsteuer für das Grundstück zu überweisen. Da wir ja in Brandenburg ein Grundstück gekauft haben , beträgt diese „nur“ 3,5 % . In Berlin, Hambrug und neuerdings auch Sachsen-Anhalt wären es 4,5 % gewesen.

Netter Nebeneffekt der Rechnung von öffentlichen Stellen in Brandenburg ist, dass man als Neu-Brandenburger geich mal das Land kennenlernt, denn bis dato wusste ich nicht wo Kyritz liegt. (Soll aber nicht heißen, dass ich jetzt aus jeder Stadt in Brandenburg eine Rechnung brauche . Wir gucken uns das Bundesland auch so an 🙂 )

Am heutigen Sonntag waren wir noch einmal bei Küchen Aktuell, um den Eltern der Bauherrin die zukünftige Küche in Natura zu zeigen. Da uns dabei unser Verkäufer Herr Fiedelmann über den Weg lief, nutzten wir die Chance und klärten gleich mit ihm, dass der Aktiv-Kohle-Filter für die Dunstabzugshaube im Vertrag vergessen wurde. Er entschuldigte sich dafür und machte nochmal klar, dass zu einer vollständigen Küche, die wir ja gekauft haben, natürlich auch ein Aktiv-Kohle-Filter gehört und wir diesen ohne Mehrkosten bekommen. Gut so 🙂

Küche gekauft!

Am Freitag waren wir erneut bei Küchen Aktuell. Nach ein paar weiteren Umstellungen (Spüle doch in schwarz, Milchglas anstatt Klarglas) kam es dann zur Preisverhandlung. Entgegen der Standard-Taktik bei Küchen Aktuell rannte unser Verkäufer Herr Fiedelmann nicht jedes Mal los, um seinen Chef nach dem möglichen Preis zu fragen, sondern brachte ihn kurzerhand gleich mit. Freudestrahlend begrüßte er uns und gratulierte uns überschwänglich zu unserer Wahl. (Eine Umarmung viel zum Glück aus). Nach dem üblichen „tolle Küche – guter Preis …“ – kam es dann zur Verhandlung und der Preis wurde „freundlicherweise“ noch ein wenig gesenkt. Ob mehr drin gewesen wäre, kann man schwer sagen. Auf jeden Fall sollte man sich gute Argumente bereitlegen. Vor allem, wenn man gegen zwei Verkäufer agieren muss.

Im Vergleich müssen wir auf jeden Fall sagen, dass Küchen Aktuell uns den besten Preis geboten hat. Selbst die Konkurrenz, die sich auf die Fahnen geschrieben hat jeden Preis zu unterbieten, musste die weiße Fahne schwenken.

Der Anschlußplan geht uns in den nächsten 14 Tagen zu.

Oil Imperium

Na, das wäre schon ein Ding, wenn man hier auf Öl stoßen würde, wie in dem gleichnamigen Computerspiel auf dem gutem alten Amiga 500. Lang lang ist es her … Das ist aber auch gar nicht der Grund für die beiden Bohrlöcher auf unserem Grundstück. Vielmehr hat die Firma Beguma schon die Bodenproben für das Bodengrundgutachten entnommen. Da wir die Firma erst am Dienstag beauftragt hatten, waren wir sehr erfreut, als uns bei unserem sonntägigen Spaziergang durch das Musikerviertel die beiden Bohrlöcher auf unserem Grundstück auffielen.

Nun warten wir noch auf die Auswertung.

Am Samstag haben wir auch noch die Vorabversion des amtlichen Lageplans vom Vermessungsbüro Krause bekommen. Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Termin mit dem Architekten von Roth zur Erstellung des Bauantrags und dann kann es in die heiße Phase gehen.

Vergangene Woche – im Zeichen der Küche

Eine unserer zahlreichen Küchenvarianten.

Die vergangene Woche stand im Zeichen der Küche. Drei Termine bei unterschiedlichen Küchenstudios und Möbelhäusern waren doch ganz schön schlauchend, aber auch interessant.

Es lohnt sich auf jeden Fall die Preise zu vergleichen. Die Gewinnspannen sind in unseren Augen enorm. Denn anders lässt sich nicht erklären, wie teilweise bei Preisen, bei denen schon alle möglichen Rabatte vom Computer berechnet wurden (Anm. 🙂 ), nochmal Abzüge in Höhe eines guten Nettogehalts nach unten möglich sind. Handeln lohnt sich also!

Weiterlesen